• new banner tsv bonn 2018 19
  • s roehrig 2019
  • banner tsv bonn team time out
  • banner tsv bonn 1694
  • banner tsv bonn 1695
  • E-Jugend
  • team time out
  • banner tsv bonn 1692
  • tsv bonn rrh. wird unterstützt von gasag
  • banner 2020l
  • banner difense
  • banner minis 2018 19
  • f krohn 2019
  • begeisterte fans
  • banner tsv bonn 1703
  • banner tsv bonn 1697
  • tsv bonn rrh 1-herren regionalliga nordrhein
  • tsvbonn header 2
  • tsv bonn rrh 1-frauen regionalliga nordrhein
  • Highlights in der Sportstadt Bonn
  • Dynamik
  • Team Time Out
  • TSV Bonn rrh. Frauen I - Regionalliga Nordrhein 2019/20
  • Übersicht
  • Handball - Jugendarbeit
  • Taktik
  • Begeisterung und immer viel Gesprächsstoff
  • Athletik
  • Auslösehandlung
  • Defense
  • unsere Minis ...
  • Regionalliga Nordrhein Herren 2019/20
  • treue Fangemeinde
  • Kontaktsport
  • Simply the best
  • HANDBALL IN DER BUNDESSTADT BONN
  • Unser Handballshop
  • Die GASAG unterstützt den Handball in Bonn
joomla templates top joomla templates template joomla

Blue & Yellow Press - Die Saisonvorschau weibliche B- und A-Jugend

Geschrieben von Elite Partner. Veröffentlicht in Jugend 2020/21

TSV 2020/2021 - Jetzt erst Recht !

tsv logo

Heute: Die weibliche B- und A-Jugend

 

Frühjahr/Sommer 2020: die „C“-Epoche. Ohne Frage eine harte, so noch nie gekannte Zeit für die Menschen. Nahezu alle Lebensbereiche waren betroffen und eingeschränkt. Auch der Handballsport. Abbruch, Pause, Hoffen und Bangen, dann der vorsichtige Wiedereinstieg. Jawohl, auch wir sind noch da. „Return to Play“, höchste Zeit für ein Comeback nach den erlaubten Regeln.

Höchste Zeit damit auch für die einzigartige Saisonvorschau rrh. So früh wie nie klären wir auf und machen Dich fit für die (hoffentlich) in absehbarer Zeit beginnende neue Saison. Freu Dich drauf! Nur hier. Nur exklusiv bei www.tsv-bonn.de

Ab sofort bis zum Saisonbeginn (Mitte September ?) spuckt unser "online-Käseblättchen" wieder die Neuigkeiten zu allen Beueler Teams aus - trotzig, hoffnungsvoll und zukunftsorientiert. Rechtsrheinische Fakten, Gerüchte, Klatsch und Tratsch komprimiert in einer blaugelben Saisonvorschau pro Mannschaft. Freu Dich drauf! Nur hier. Nur exklusiv bei www.tsv-bonn.de

 

Heute: Die weibliche B- und A-Jugend

Füreinander bestimmt

Das in der TSV Bonn im weiblichen Endbereich die A-Mädels (meist mangels Masse) nicht ohne ihre jüngeren Vereinsschwestern können, hat bei den Rechtsrheinischen ungefähr so viel Tradition, wie kühles Bier im Kühlschrank des Räumchens zu finden ist. Diese Zweckgemeinschaft wird es auch in der Saison 20/21 geben, na klar! Training, Spiele, fallweise Schule und gelegentlich sogar die Freizeitaktivitäten, findet sich in der einfachen Formel wieder: A + B = positiv. Aber hat überhaupt schon jemand irgendwann mal diese Zwangsbeziehung auf ihre reale Tauglichkeit untersucht.

www.tsv-bonn.de hat exklusiv für diese Saisonvorschau ein Datingportal beauftragt, um die acht entscheidenden Fragen an die TSV-Girls zu stellen, ob das Team A tatsächlich für das Team B und umgekehrt füreinander bestimmt sind ...

1. Fühlen Sie sich sicher und aufgehoben in Ihrer Beziehung?
2. Haben Sie Spaß zusammen als Paar?
3. Gehen Sie zusammen einkaufen?
4. Sind sie völlig ehrlich miteinander?
5. Sitzen Sie in vollkommener Stille, ohne sich unbehaglich zu fühlen?
6. Geben Sie einander Raum und Privatsphäre?
7. Unterstützen Sie die Ziele und Träume des anderen?
8. Kommunizieren Sie effektiv miteinander?

Und während unsere jungen Beueler Mädchen noch den Fragenkatalog offen und ehrlich mit der Hand auf dem Herzen beantworten, werden wir hier wieder etwas sportlich seriöser und beschäftigen uns mit den Einschätzungen der Trainerinnen ...

Nathalia und Maja zur weiblichen B-Jugend

Es ist ja nicht nur eine enge Verknüpfung zur A-Jugend gegeben, sondern auch wir sind im Grunde dauerhaft auf das Mitwirken von C-Jugendlichen angewiesen. Es ist mit 11 Mädchen zwar ein kleiner Kader, aber es macht trotzdem viel Freude mit der B-Jugend zu arbeiten. Auch wenn nur zwei ältere Spielerinnen aus dem Jahrgang 2004 dabei sind, wächst da eine schöne Truppe zusammen. Auf und neben dem Spielfeld.

3 maja klingenberg

Maja:
Es macht großen Spaß mit den Mädels. Da entwickelt sich wieder eine echte Truppe à la TSV.“

Zudem tut uns der Neuzugang vom TV Rheinbach, Emilia Köpcke, extrem gut. Emilia gehört zum älteren Jahrgang und kann im Grunde auf allen Rückraumpositionen eingesetzt werden. Das mit dem Harz kriegen wir schon hin! Wir haben uns mit der B-Jugend ganz bewusst „nur“ für die Mittelrheinliga entschieden, weil wir uns hier als junge Truppe sicher besser entwickeln können, als in der Regionalliga möglicherweise in jedem Spiel überfordert am absoluten Limit agieren zu müssen. Außerdem werden in der Nordrheinliga ja auch die C-Jugendlichen gefordert sein und ein Großteil unserer B-Jugend wird durch das Doppelspiel in der A-Jugend gefordert und gefördert. Als B-Jugend erhoffen wir uns zunächst eine möglichst verletzungsfreie Saison und in der Oberliga Mittelrhein eine Platzierung im oberen Tabellendrittel.

 9 lara karatanassis  coach ohm

Lara und Paula zur weiblichen A-Jugend

Es ist ein kleiner, aber feiner A-Jugendkader, mit gerade einmal acht Spielerinnen, wovon nur drei dem älteren Jahrgang 2002 angehören. Trotzdem haben wie uns ganz bewusst für dieses Team und die Regionalliga entschieden, weil wir großes Potential in der Gruppe sehen und definitiv in jeder einzelnen Spielerin. Natürlich geht es nicht ohne die dauerhafte Unterstützung der B-Mädels, mit denen eine prima Gemeinschaft aufgebaut wurde - auch abseits der Handballhalle.

Dennoch ist die Trainingssteuerung nicht ganz so einfach, denn der Kader ist trotz personeller Unterstützung recht dünn und 6:6-Situationen lassen sich nur selten „live“ erleben. Trotz einiger Wenn und Abers geben die Trainerinnen für ihre A-Mädels selbstbewusst das Erreichen der Meisterrunde als Saisonziel aus.

Lara:
Es macht einfach Freude, die Entwicklung der Mannschaft zu beobachten und weiter mit den Mädels daran zu arbeiten, bevor man sie, wie jedes Jahr, gehen lassen muss ...

Neben dem Erlebnis mit der gesamten Gruppe und der Weiterentwicklung aller Spielerinnen, wollen wir aber auch ganz speziell den Weg der „Alten“ in die Senioren begleiten. Wobei Paulina, Natalia und Emilia per Doppelspielrecht schon vergangene Saison den parallelen Sprung in den Erwachsenenhandball geschafft haben. Gerade dieses Trio hatte schon letztes Jahr einen super Lauf. Doch Paula und ich sind uns sogar sicher, dass da bei entsprechendem Engagement sogar noch mehr gehen könnte. An der entsprechenden Betreuung und Unterstützung auf diesem Weg soll es jedenfalls nicht scheitern.

Da braucht man nicht mal zwischen den Zeilen zu lesen. Kein Zweifel, es knistert auch in der Saison 20/21 wieder in der sportlichen Beziehung der Beueler B- und A-Jugend. Auch ohne irgendein Datingportal bleibt hier niemand Single. Und garantiert verlieben sich 9/10 Zuschauern und werden Fans auch dieser beiden TSV-Teams.

Jetzt erst Recht!

 

TSV Bonn rrh. – weibliche B- und A-Jugend – Saison 2020/2021

Spielerinnen (Stand: September 2020):

Emilia Bouveret, Charlotte Brunnenann, Caroline Dietsch, Carolin Gerhartz, Marsha Gresser, Nathalia Hagemann, Hanin Keshta, Annika Ketterer, Emilia Köppcke, Luise Lang, Paulina Manhold, Melanie Mentel, Amèlie Morel, Hannah Raabe, Johanna Rapp, Sarah Rezaeian, Frieda Schnell, Lilli Simon, Merle Westebbe und Clara Wolf.

 

Sowie das Trainerinnenteam:

Nathalia Hagemann, Lara Karatanassis, Maja Klingenberg und Paula Ohm.

 

Die Ansprechpartner in der TSV-Handballabteilung:
http://www.tsv-bonn.de/index.php/ansprechpartner

 


03.10.2020 / 00:00 Uhr
Tag der Einheit

für den Handball in Bonn

  • autohaus thomas banner quer 1900