joomla templates top joomla templates template joomla
×

Hinweis

Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/images/site/2012/dxow.jpg'
Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/images/site/2011/tsv_damen.jpg'
Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/images/site/2011/TSV_005.jpg'
Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/images/site/2011/marius_verletzt.jpg'
Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/gfx/news/minis_turnier1.JPG'
Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/gfx/news/minis_turnier2.JPG'
Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/gfx/news/minis_turnier3.JPG'

Der blaugelbe Scheibenwischer

Geschrieben von Der Sportverstörte am . Veröffentlicht in Aktuelles

Neue Männer (und Frauen) braucht das Land !


FrauenpowerHatten wir diese Überschrift nicht schon einmal im haargenau selben Zusammenhang? "Ich sprühs auf jede Wand,..."

Ob sich ARD und ZDF das tatsächlich noch lange antun werden? Nicht erst der brachiale "Männer-Dreifachflop" vom vergangenen Donnerstag mit EM-Aus, Olympia-Beerdigung und einer jetzt schon garantierten WM-Hosenvoll-Zitterquali gegen Bosnien und Herzegowina, brachte es noch einmal an das gleißende Licht der „öffentlich Rechtlichen“: Handball-Deutschland, in dieser beliebten Randsportart immerhin der größte Fachverband der Welt, ist definitiv auch mit Schönreden zweitklassig. Traurig, aber die ungeschminkte Wahrheit. Sofern jetzt einige Leserinnen eventuell einen leicht angedeuteten Protestwunsch hegen sollten, sei dieser spätestens mit der Erinnerung an den fulminant femininen 15. (im Wort: Fünfzehnter !) WM-Platz in Brasilien sicher schon wieder im Keime erstickt. Und den Herren der Schöpfung muss einfach auch nur glasklar sein, dass ein einziges überzeugendes Spiel gegen ebenfalls maßlos enttäuschende Schweden keinem ernsthaften Anspruch auf Weltspitze oder Medaillen gerecht wird.

Der blaugelbe Scheibenwischer

Geschrieben von Klicker, Klamotte & Klawitter am . Veröffentlicht in Aktuelles

Fakten schlagen Emotionen


tsv damen

Eigentlich hätte die Überschrift „fahr mit im blaugelben Kli-Kla-Klawitterbus“ lauten sollen. Doch fast wöchentlich schlagen an dieser Stelle die Wellen der Gefühle meterhoch. Glück, Pech, Unvermögen, Talent, Können, Überlegenheit, Geld, Schulden, Disziplin, Schiedsrichter, Zuschauer, Gegner, Mitspieler, Trainer, Krankheit, Alter, Tod, Jugend, Unfairness, Lug, Betrug, Verletzungen, Kondition, der Geburtstag der Oma, Liebeskummer, die schwangere Freundin, der Schweinehund von Freund, Halle, Spielgerät, und, und, und… Die Liste der Gründe, die für Sieg und Niederlage im Sport, im Handball und in der TSV verantwortlich gemacht werden ließe sich nahezu endlos verlängern. Und (fast) immer fordern die absurden oder logischen Schlussfolgerungen, die hier in erlaubter Weise mit tief gelb-blauer Vereinsbrille getextet werden, zum Teil heftige Reaktionen der Zustimmung oder Ablehnung heraus. Gut so. Denn sonst wäre es hier doch todsterbenslangweilig und die Resultate der Beueler Handballspiele würden nur nüchtern in Tabellen eingetragen und seelenlos abgehakt werden. Nicht einmal in der Momentaufnahme würden dann die stets und jederzeit höchst interessanten, aber natürlich leider nicht durchgängig erfolgreichen handballerischen Bemühungen unserer Aktiven in den Fokus rücken. Belassen wir es also einfach dabei und stellen weiterhin mit einem Augenzwinkern, oder auch einmal bewusst provozierend, die ein oder andere verwegene These auf, denn am Ende des Tages gewinnen schließlich sowieso immer die nackten Zahlen über das Herz.

Der blaugelbe Scheibenwischer

Geschrieben von Michel Teló am . Veröffentlicht in Aktuelles

Marbella, Portimao, Rio, Doha oder lieber Aachen-Burtscheid ?

Knallhartes Grundlagentraining im tiefen Winter? Fußballprofi müsste man sein, denn die "armen Kerle" dürfen alljährlich auch zu Ihrer Winterschicht in die sonnigsten Regionen der Welt jetten. Da ist kein Urlaubsparadies mit Sunshinegarantie zu fern. Türkische Rivera, Portugisische Algarve, Andalusien, Kanaren oder gar der Persische Golf? Alles dabei, fünf Sterne werden nie unterschritten und oft logieren die Herren sogar noch auf Einladung und Kosten der jeweiligen Region.

BES Kreispokal – Herren Viertelfinale

Geschrieben von Lestat de Lioncourt am . Veröffentlicht in Aktuelles

TSV 1. Männer - TuS Dollendorf 46:21 (21:8)

Einen nachgelegt, aber immer noch hinkt die "Erste" einen dicken Schritt hinter den eigenen Frauen nach. Die haben ja bekanntlich bereits das BES-Pokalfinale erreicht. Die Männer erreichten am gestrigen Donnerstag zumindest mal die Vorschlussrunde mit einem niemals gefährdeten und in Spieldauer auch in einem recht einseitigen Spiel. Vom typischen Pokalfight jedenfalls keine Spur. Dabei konnten es sich die Beueler gegen die (fast-) Nachbarn sogar erlauben, auf die Stammkräfte Weyer (Verletzung), de Oliveira (Urlaub) und S. Röhrig (Job) zu verzichten. Um den prestigeträchtigen Titel des besten Tagestorschützen "balgten" sich Flo B.-L., Chrissi Röhrig und Felix Merten, während Regisseur Max Schnürle das Malheur des vierzigsten Treffers unterlief (Prost). Auf Seiten der Dollendorfer war der Ex-TSV´ler Roman von Gemmeren auffälligster Akteur, der neben den meisten Treffern für den TuS auch mit einigen Nickeligkeiten gegen seinen Exverein auffällig wurde.

In der Vorschlussrunde haben die Beueler Jungs erneut Heimrecht. Gegner an einem noch fest zu legenden Termin wird Landesligist TV Euenheim sein.

Live-Sport-Opium

Geschrieben von Apotheker am . Veröffentlicht in Aktuelles

Los geht es bereits mit einer Prise Lokalderby am Donnerstag um 20.45 Uhr in der RingArena. Dort empfängt die Erste Herren den Tus aus Dollendorf zum Pokalspiel. Bereits zwei Tage später steht - nach einer gefühlten Ewigkeit - endlich wieder ein Heimspieltag inklusive garantierter Sause an. Um 15.30 empfiehlt sich zunächst der Konsum des Spiels der wA gegen die Gäste aus Birkesdorf. Für den frühen Abend ab 17.30 liegt bereits eine ordentliche Priese "Zweite gegen Euenheim" auf dem Tablett. Den letzen Schuß Handball gibt es dann ab 19.30 gegen den Tus Königsdorf. Mit Spannung darf der geneigte Zuschauer erwarten, wie sich die Beueler Jungs nach der Winterpause gegen das 7-Mann-Angriff System der Königsdorfer schlagen werden. Und weil viele Mannschaften: die Damen von ihrem Pulheim-Spiel, die Dritte aus Erftstadt, die wB aus Niederpleis, die mA aus Poppelsdorf, die mB aus Frechen und die mC aus Strombach wiederkommen, stehen die Zeichen eindeutig auf Handballparty - Sektbar inklusive! Bis Samstag!

Do you know "ALLOUT Performance Gym" ?

Geschrieben von dpa am . Veröffentlicht in Aktuelles

Max im Anmarsch(...ich komm wieder keine Frage. Versprochen ist versprochen! Wer also aktuell nicht auf ein so langes Vorspiel steht, möge bitte jetzt ca. 2 Minuten intensiv "scrollen"...)

Kürzlich berichtete das "Kicker Sportmagazin" in seiner Montagsausgabe unter der Überschrift "Fußball trifft 3D" mehrseitig über die ergänzenden, ungewöhnlichen Trainingsmethoden der "Fuppes-Bundesliga". Höchst interessant zu lesen, was sich die hochbezahlten Übungsleiter und deren nicht minder gut dotierten Trainerstäbe so alles einfallen lassen, um möglicherweise auch ihre eigene Daseinsberechtigung zu rechtfertigen. Da wird von Life Kinetik in einem millionenteuren "Footbonauten-Käfig" (Klopp) berichtet oder einer Licht-Reaktionswand (Schaaf), mit deren Hilfe am peripheren und 3D-Sehen der Werder Profis unter Anleitung einer eigens angestellten Visualtrainerin gearbeitet wird. Auch wird beschrieben, wie die Hoffenheimer Kicker einen Slalomkurs durchlaufen, dazu mit einem Schläger einen Ball hochhalten und dabei auch noch kopfrechnen müssen.

Keine Termine

für den Handball in Bonn

  • autohaus thomas banner quer 1900