• tsvbonn header 2
  • banner tsv bonn 1691
  • team time out
  • tsv bonn rrh. wird unterstützt von gasag
  • banner tsv bonn team time out
  • f krohn 2019
  • E-Jugend
  • banner tsv bonn 1694
  • begeisterte fans
  • banner difense
  • banner minis 2018 19
  • banner tsv bonn 1693
  • banner tsv bonn 1703
  • banner tsv bonn 1692
  • s roehrig 2019
  • banner tsv bonn 1697
  • banner tsv bonn 1695
  • new banner tsv bonn 2018 19
  • Unser Handballshop
  • HANDBALL IN DER BUNDESSTADT BONN
  • Taktik
  • Athletik
  • Team Time Out
  • Regionalliga Nordrhein Herren 2019/20
  • Handball - Jugendarbeit
  • TSV Bonn rrh. Frauen I - Regionalliga Nordrhein 2019/20
  • treue Fangemeinde
  • Defense
  • unsere Minis ...
  • Die GASAG unterstützt den Handball in Bonn
  • Kontaktsport
  • Begeisterung und immer viel Gesprächsstoff
  • Dynamik
  • Simply the best
  • Tempo
  • Highlights in der Sportstadt Bonn
joomla templates top joomla templates template joomla

TSV Bonn rrh. Handball

Blaubelb today

Geschrieben von purer Vorfreude am . Veröffentlicht in News

O‘zapft wird`s!

Saisoneröffnung 2019 2020 2

Die Handballsaison 2019/2020 ist gestartet und mittendrin „ihre Lieblichkeit“, die TSV. Weil die ersten blaugelben Akkorde aber eher auswärts gespielt werden, rühren Petra‘s Freundeskreis und die rechtsrheinischen Altstars um Stefan Deges schon jetzt kräftig die Werbetrommel für einen in jeder Beziehung fulminanten Heimspielauftakt am 21. September.

 

Inhaltsverzeichnis[Verbergen]

Saisoneröffnung 2019 2020Die angekündigte Saisoneröffnung dürfte nämlich mit Leichtigkeit nahtlos an die unwiderstehliche Stimmung von Pützchens Markt anknüpfen, wenn pünktlich zum Herbstanfang gleich beide Beueler Regionalligateams in den eigenen vier Hallenwänden ihrer taghell ausgeleuchteten Ringarena anwerfen. Wer bis dahin tatsächlich noch nicht das große Kribbeln der Vorfreude verspürt, dem wird das Handballfieber spätestens zum Heimspielauftakt am 21. quasi intravenös durch jede Pore gepresst. Denn Deges und sein Team wollen die Besucher nicht nur mit den sportlichen Delikatessen der Scheler-Girls und Röhrig-Buben verwöhnen, sondern versprechen den Besuchern quasi ganztägig ein „blaugelbbuntes Potpourri der guten Laune“. Auch wenn das Festprogramm sicher nach Art des Gastgebers mit einem ordentlichen Augenzwinkern geschrieben wurde, wird es aber zumindest garantiert eine bodenständige Handballparty für das ganze Veedel mit Kaffee, Kuchen, einer zünftigen Grillwurst und einem eiskalten Kölsch oder Pilsbier zum dabei Philosophieren.

Der unumstrittene Star des Tages dürfte am 21. September aber mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit das funkelnagelneue TSV-Jugendmobil werden, das pünktlich zur Party sein schüchternes Comingout im Kreise seiner neuen Großfamilie haben wird. Da dann sein endgültiges Outfit sowie auch der mit Spannung erwarte Namen noch nicht feststeht, dürfte „das Welpen auf vier Rädern“ also für reichlich Gesprächsstoff rund um die attraktiven Heimspiele der TSV sorgen.

Bis es soweit ist, müssen die Aktiven aber zunächst einen hoffentlich ordentlichen Einstieg in die Saison finden. Dafür küssten sich an diesem Wochenende zunächst nochmals etwas unkoordiniert die letzten Anstrengungen der Vorbereitung und die ersten wenigen Pflichttermine 19/20 und - natürlich ebenso unvermeidlich - ein zünftiger PüMa-Bummel ...

 

 

BES-CL:    ... die F-Jugend des Godesberger TV und der HSG Siebengebirge zu Gast bei der TSV

BES-Staffelleiterin Tanya Ufer hatte ihrer TSV mit den Oberpleisern und insbesondere mit Godesberg zum Auftakt der F-Jugend-Saison gleich zwei Schwergewichte am frühen Sonntagmorgen in die Ringstraße eingeladen. Bange machen gilt nicht, die Beueler Kinder kamen nämlich trotzdem in Scharen. 18 Pänz mussten Jecka und Chris in nur zwei Teams aufteilen. Das funktionierte gut, denn die TSV machte in allen Spielen eine gute Figur, auch wenn der GTV seine derzeitige Vormachtstellung im Kinderbereich schon unter Beweis stellte. Um 12:00 h war dann wieder Stille in die Ringarena eingekehrt.

Test&Co:   ... die mC1 von Rot-Weiß Merl und die mC2 der HSG Siebengebirge zu Gast bei der TSV

Bereits am vergangenen Sonntag testete Jens Scholten und seine C2 gegen die Klassenkameraden aus der Kreisliga. Beide Spiele des Dreiervergleich gingen für die Beueler Jungs mit 10:11 verloren, was Jens nur mäßig verzweifeln ließ - im Gegenteil, eigentlich war er positiv überrascht. Denn seine Truppe harmonierte schon erstaunlich gut, ließ sich von den körperlich überlegenen Gegnern nicht einschüchtern und vermied aufmerksam längere Phasen von Standhandball. Die Leistungen jedenfalls machten der gesamten rechtsrheinischen Equipe durchaus Lust und Hoffnung aus eine gute BES-Saison. Große Entdeckung des kleinen Turnierchens, das übrigens am Ende die Merler Jungs gewannen, wurde auf Beueler Seite Tim Kowolik mit blitzsauberer Torhüterleistung.

Test&Co:    TSV 2. Männer - JSG GOG mA1 38:22 (20:11)

Es besteht halt doch noch ein großer Unterschied zwischen der Männer-Verbandsliga und der Junioren-Regionalliga. Allerdings kommen die Beueler Herren mitten aus einer prall gefüllten Vorbereitung, die Jungs aus Geislar-Oberkassel und Godesberg hingegen vermutlich aus den nur spärlich mit Training besetzten Ferien. Zudem fehlten der GOG zwei wichtige Akteure, aber auch TSV-Coach Benni Maus musste mit Huffziger, Kohring und Schaeben auf ein illustres Trio verzichten. Besonders zwischen der 15. bis 45. Spielminute bekamen die talentierten Jungs gnadenlos nahezu jeden Fehler per Konter um die Ohren gehauen. Fazit für die TSV II: kopfüber in die Eistonne und Form bis zum Saisonstart (14.09. in Stolberg) einfrieren. Fazit für die JSG: es muss und es wird besser werden bis zum Saisonauftakt (15.09. gegen den ASV Süchteln).

HVM-Pokal: TV Weiden 2018 - TSV 2. Frauen 46:19 (28:9)

In der 4. Spielminute erzielte Gesa Reppert das allererste Pflichtspieltor der TSV in der Saison 2019/2020. Ansonsten gibt es nicht viel mehr Positives zu schreiben. Eher ist der Sonnabend ja ein klassischer Tag für den Gang zum Damenfriseur. Folgerichtig wurde in der Parkstrasse kalt abgebraust, geschnitten und geföhnt. Eine Flotte Dauerwelle gab es für die Beueler Delegation obendrauf. Aber gut, das Weidener Team hat sich unter ihrem Coach Marc Schlingensief in den letzten Jahren zu einem Topteam der Regionalliga entwickelt, das vielleicht in der kommenden Saison sogar mal an das Tor zur 3. Liga klopfen möchte? Insofern drückte der TVW das Gaspedal gnadenlos bis zum Anschlag. Bis zum 19:2 war die Beueler Reserve nur ein bedauernswerter Sparringspartner und auch danach wurde es kaum besser. Auch wenn Coach Frank Liepold nicht seine Bestbesetzung zur Verfügung hatte und das mildernd angerechnet wird, wurde der Klassenunterschied mehr als deutlich. Schade, man hätte den Ex-Juniorinnen, Tanya Ufer, Jenny Herlein und Julia Ewe sicher ein etwas dankbareres Pflichtspieldebüt als Seniorinnen auf diesem Niveau gewünscht.

 

Keine Termine

für den Handball in Bonn

  • autohaus thomas banner quer 1900

   TSV Bonn rrh. e. V. - Handballabteilung - 53225 Bonn | Ringstr.75 | Postfach 301526