• new banner tsv bonn 2018 19
  • banner tsv bonn 1693
  • banner tsv bonn 1691
  • banner minis 2018 19
  • banner tsv bonn 1692
  • banner tsv bonn 4511
  • banner f jugend
  • banner tsv bonn 1697
  • banner tsv bonn 1707
  • frauen liga 3
  • banner tsv bonn 1706
  • banner tsv bonn 1700
  • banner tsv bonn 1703
  • tsvbonn header 2
  • banner tsv bonn 1696
  • banner difense
  • banner tsv bonn 1694
  • banner tsv bonn 1695
  • Kontaktsport
  • HANDBALL IN DER BUNDESSTADT BONN
  • unsere Minis ...
  • Handball - Jugendarbeit
  • Simply the best
  • Taktik
  • ab Saison 2018/19 spielt unsere 1. Frauen 3. Liga
  • Regionalliga Nordrhein Herren
  • Team Time Out
  • Unser Handballshop
  • Athletik
  • Defense
  • TSV Bonn rrh. Frauen I
joomla templates top joomla templates template joomla

TSV Bonn rrh. Handball

Weihnachtsspezial der Mädchen in Blau und Gelb

Geschrieben von Carinas Sprachrohr. Veröffentlicht in News

HVM-OL: VfL Gummersbach - TSV wC im Nachholspiel 17:18 (6:9)

wC am 19 12 2018

Trainerin Carina Senel war nach der Partie völlig zu Recht ein wenig stolz auf ihre jungen Beueler Mädchen. Denn mit dem Auswärtssieg in Gummersbach sammelte die TSV nicht nur die Punkte sechs und sieben der laufenden Saison ein und schob sich damit immerhin ins Mittelfeld der Oberliga, sondern die Beuelerinnen konnten damit vor der Weihnachtspause auch weiteres wertvolles Selbstvertrauen tanken und nochmals ihre Ligatauglichkeit nachweisen. Gut, da waren in der Hinrunde einige herbe Schlappen dabei und für die „Top Four“ reicht das derzeitige Potential auch lange noch nicht, aber unterhalb davon spielen dann auch die Mädels von Carina und Maja (diesmal vertretungsweise Paula) lustig munter mit.

Auch der Sieg beim VfL hätte mit etwas mehr Cleverness deutlicher ausfallen können oder sogar müssen und war trotz großer abschließender Dramaturgie in jedem Fall klar verdient. Denn die TSV-Crew, die erneut ohne ihre verletzte Führungsspielerin, Annika Ketterer auskommen musste, führte im Grunde über die gesamte Spielzeit immer mit zwei bis drei Toren. Vor der aufmerksamen Torfrau Merle Westebbe, bei der sich mittlerweile deutlich die Zusatzschichten im Torwarttraining positiv bezahlt machen, agierten auch ihre Mitspielerinnen meist hellwach und leicht dominant. Besonders Adrijana Radovanovic konnte erneut überzeugen, aber auch Lullu Lang, Chiara Merker und die an diesem Mittwoch überragende Marsha Gressner, wussten zu gefallen. Als Clara Wolff in der 47. Minute das 14:17 für die TSV erzielte, schien der Weihnachts-Drops auch schon gelutscht zu sein.

Doch dann überschlugen sich die Ereignisse. Ein Foul von Hanin Keisha ahndeten die beiden Schiedsrichter überhart mit Siebenmeter und der dritten Zeitstrafe für die konsternierte Rückraumspielein (rote Karte). Der VfL nutze die Chance in Überzahl zum 15:17 und verkürzte wenig später gar auf 16:17. Zudem erwischte es nun auch noch Chiara, was eine doppelte Unterzahl zur Folge hatte. Bonn rechtsrheinisch in Not! Prompt glich Gummersbach in Person von Leonie Wlodarek zum 17:17 aus. Verzweifelt versuchte Carina den Negativlauf ihrer Lieben mit einem Teamtimeout zu unterbrechen. Ruhe war oberstes Gebot! So bugsierte die clevere Beueler Trainerin ihre Mädchen zumindest noch in den vermeintlich letzten Angriff. Doch der Druck war groß, besonders von außen forderten die heimischen Zuschauer vorschnell und lautstark das Passivzeichen durch die Referees. Von der aufgeheizten Atmosphäre ließ sich die keinesfalls passive Marsha etwas täuschen und versenkte sehr frühzeitig, aber aktiv, bereits 10 Sekunden vor Ultimo ihren letzten Wurf von Rückraummitte zum alles entscheidenden 17:18 für ihre Farben. Eine höchst riskante, aber richtig geile Bude, die natürlich vom gesamten Beueler Team frenetisch gefeiert wurde. Wenn jetzt noch in der HVM-Oberliga-Tabelle endlich die zwei gewonnenen Punkte aus dem Wahlscheid-Spiel dazukommen, sind unsere C-Mädels urplötzlich sogar Spitzenreiter der zweiten Tabellenhälfte. Manchmal muss man seinen gelungenen Jahresabschluss nur mit offenen Augen suchen ...

Keine Termine

für den Handball in Bonn

  • autohaus thomas banner quer 1900

   TSV Bonn rrh. e. V. - Handballabteilung - 53225 Bonn | Ringstr.75 | Postfach 301526